Flat Track Luft schnuppern…

Willkommen daheim, goldener Blitz. Meine neue Liebe, ein XS 400 Flat Tracker, ist Freitag bei mir eingezogen und ich durfte die Kleine gleich am nächsten Tag bei meinem ersten Flat Track Training in Meißen testen.
Die Frage, die mir am Wochenende am häufigsten gestellt wurde: Warum keine Indian? Ich fühle mich durchaus geschmeichelt, dass man mir zutraut, als blutige Flat Track Anfängerin mit einer 220 kg Maschine mit 125 PS über die Sandbahn zu driften. Das überlasse ich aber lieber den Profis wie Patrick und Tobias Buschkönig, die beim Krowdrace mit zwei FTR an den Start gehen werden.

Ich dreh lieber mit 100 PS weniger gemütlich meine Runden und freu mich ohne Ende, den Spaß an einem weiteren Motorradsport entdeckt zu haben. Hört das denn nie auf? 😉 Danke an Martino Berlino und Hermann Hëad , dass ihr mich überredet habt, bei dem Wahnsinn hier mitzumachen.
Danke an Kenny Hinck für den gelungenen Umbau. Ich wollte ein pornöses Bike und das ist der goldene Blitz definitiv.
Bilder: Hermann Köpf, Cäthe Pfläging

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.