Wie die Zeit vergeht!

Genau heute vor einem Jahr haben Roland und ich uns mit 2 Motorrädern von Passau aus auf den Weg Richtung Zentralasien gemacht. Wir hatten knapp 4 Monate Zeit zu reisen und haben es bis nach Kirgisistan geschafft – und wieder zurück nach München und dabei 30.000 km zurück gelegt.

Nicht nur heute – an diesem Jubiläum – sondern jeden Tag seit meiner Rückkehr nach München wünsche ich mich wieder zurück aufs vollgepackte Motorrad mit nur einem Ziel vor Augen: sich mit jedem Kilometer weiter von der Heimat zu entfernen und in fremden Ländern ein neues Zuhause zu finden.

Der Arbeitsalltag hat mich viel zu schnell wieder eingeholt und ich vermisse den Reiz des Unbekannten, die Herausforderungen, sich in einem fremden Land zurecht zu finden, morgens nicht zu wissen, wo ich abends übernachten werde, welche Menschen ich unterwegs treffe, welchen Weg ich einschlagen werde.

Es wird noch ein bisschen Zeit vergehen, bis ich wieder für längere Zeit verreisen kann. Bis es soweit ist, finde ich mein Glück in kleinen Fluchten, z.B. an den Gardasee oder zu Motorrad-Events. Und wenn das Fernweh ganz schlimm wird, dann lese ich einfach in meinem Blog und sehe mir die Fotos an und hole so die schönsten Momente und Erinnerungen wieder zurück.

Und übrigens, genau deswegen schreibe ich weiter, damit ich auch die vielen kleinen Highlights meiner PS gefüllten Freizeit festhalte und mit euch teilen kann.

Aber jetzt gibt’s nochmal einen kleinen Rückblick unserer Reise auf der Seidenstraße:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.