Frühstück mit einem TT Fahrer

Eigentlich wollten wir heute bis zur Transfăgărășan fahren – aber nachdem es den ganzen Tag nur geregnet hat, ist mir die Lust vergangen, um jeden Preis weitere Kilometer zu machen. 150km nach der ungarisch-bulgarischen Grenze halten wir an einer kleinen Pension an – und treffen dort zufällig zwei andere Motorradfahrer auf zwei BMW RS. Es stellt sich heraus, dass einer von ihnen – Andreas Georgeades – in den 60er Jahren zusammen mit Mike Hailwood und Giacomo Agostini die TT gefahren ist und Trevor war sein Mechaniker. Die letzten Jahre hat Andreas die verrücktesten Bikes gebaut, zuletzt eine V12 CBX und aktuell entwickelt er eine 16-Zylinder Maschine. Dabei entstehen alle seine Konstruktionen im Kopf, er verwendet keinen Computer – wenn zeichnet er mit Stift und Paper, aber das auch nur sehr selten. Sehr beeindruckend! Wir treffen uns am nächsten Morgen zu einem gemeinsamen Frühstück bevor sie ihre Reise auf ihren beiden RS Richtung Buckarest und wir Richtung Transfagarasan fortsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.